(18.04.2019) Woher kommt unser Flüssiggas?
Flüssiggas hat einen weiten Weg bis es bei uns in Deutschland ist. Das vielseitig verwendbare Gas fällt bei der Förderung von Rohöl oder Erdgas als sogenanntes Begleitgas an.... [mehr]
(16.04.2019) ADAC: In Rheinland-Pfalz tanken Autofahrer am günstigsten
Die Durchschnittspreise für Benzin und Diesel in den Bundesländern weisen vergleichsweise geringe Unterschiede auf. Am günstigsten tanken Autofahrer derzeit in Rheinland-Pfalz: Ein... [mehr]
(16.04.2019) Schärfere Verbrauchs- und Klimagrenzwerte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge
In der EU wird der CO2-Ausstoß und damit auch der Kraftstoff-Verbrauch von neuen Pkw auch nach 2020 weiter deutlich sinken. Das gilt ebenfalls für leichte Nutzfahrzeuge wie Lieferwagen und... [mehr]
(15.04.2019) Power to X: IWO unterstützt Markteinführungsprogramm
Erneuerbare Kraft- und Brennstoffe, die fossiles Gas und Öl ersetzen, werden künftig eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen. Als... [mehr]
(12.04.2019) Broschüre „Lagerung von Holzpellets“ erschienen
Die Empfehlungen richten sich an Fachleute und Privatpersonen, die Pelletlager planen, errichten und ausstatten wollen. Detailliert wird die Planung eines sicheren und die Pelletqualität... [mehr]
(11.04.2019) Alte Thermostatventile durch programmierbare Geräte ersetzen
Der Handkopf des Thermostats steht auf 5 und trotzdem bleibt der Heizkörper kühl oder es ist genau andersherum: der Heizkörper ist sehr warm obwohl der Regler nur auf Position 3 steht:... [mehr]
(10.04.2019) ADAC: Kraftstoffpreise ziehen spürbar an
Autofahrer müssen an den Tankstellen wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,426 Euro und damit 2,5... [mehr]
(10.04.2019) Flüssiggastank: kaufen oder mieten ?
Wer sich selbstständig um Prüfungen, aktuelle Gaspreise auf dem freien Markt und Wartung des Tanks kümmern möchte, für den empfiehlt sich ein Kauftank. Wer sich mit dem Thema... [mehr]
(09.04.2019) Deutschland europaweit bei Pelletproduktion führend
Deutschland hat auch im Jahr 2018 seine europaweit führende Position als Produzent von Holzpellets bestätigt. Danach folgen Schweden und Russland, wie aktuelle Zahlen von Bioenergy Europe... [mehr]
(08.04.2019) IHK-Publikation zur Energie- und Umweltförderung
Die digitale Publikation informiert über mögliche Zuschuss- und Kredit- bzw. Darlehensförderprogramme für die Bereiche Energie und Umwelt auf Landes- und Bundesebene. Enthalten... [mehr]

Pellets

Die Qualität macht den Unterschied

 

Die beste Voraussetzung für eine kosteneffiziente, störungsfreie und zuverlässige Heizungsanlage sind unsere FireStixx Pellets. Diese übertreffen alle gängigen Normen.

 

Pellets sind nicht gleich Pellets. Gewaltige qualitative Unterschiede können für Ihre Heizanlage gravierende Folgen tragen. Daher empfiehlt sich beim Pelletskauf auf die entsprechende Qualität zu achten.

 

FireStixx Premium-Pellets gehören mit der außerordentlich hohen Qualität zu den führenden Pelletsmarken in Mitteleuropa. In der gesamten Produktion werden Stichproben der Pellets genommen, die Leistung und Zusammensetzung geprüft und dokumentiert. Nur Pellets welche die strengen Gütevorschriften erfüllen, werden das Werk verlassen.

 

Im Gegensatz zu anderen DINplus- oder ÖNorm-Pellets setzt FireStixx die Grenzwerte für Abrieb, Feuchtigkeits- und Aschegehalt sowie Rohdichte noch strenger an, als die Normen vorgeben.

 

Die Grenzwerte von FireStixx-Premium Pellets sind noch höher gesetzt wie die EU-Norm oder DIN-Plus vorgeben.

  

EU-Norm

DIN-Plus

FireStixx

Abriebwert

< 2,5 %

< 2,3 %

< 1,5 %

Feuchtigkeitsgehalt            

< 10 %

< 10 %

7 % - 8,5 %

Rohdichte

k. A.

> 1,1 kg/dm³

> 1,2 kg/dm³

Aschegehalt

 

< 0,7 %

(prEN 15403)

< 0,5 %

(DIN 51719)                     

< 0,35 %

(DIN 51719)

Rohstoffe

Nadel und Hartholz              

k. A.

100 % Nadelholz

 

    

  • Abriebswert:
    Umso niedriger der Abtriebswert, desto besser der Wirkungsgrad und saubere Rauchgase.

  • Feuchtigkeitsgehalt:
    Ein niedriger Feuchtigkeitsgehalt erhöht den Brennwert und senkt damit die Heizkosten.

  • Rohdichte:
    Eine hohe Rohdichte schafft ein höheres Volumengewicht und sorgt für eine hohe Energiedichte.

  • Aschegehalt:
    Ein geringer Aschegehalt sorgt für saubere Verbrennung und somit für weniger Aufwand für die Wartung der Heizanlage.

 

Von uns erhalten Sie Pellets abgefüllt in 15 kg Säcke.

Ihre Ansprechpartner für Pellets

Julia Zedler

Tel.: 09421 / 5527-26 

E-Mail

Georg Burghart

Tel.: 09421 / 5527-12

E-Mail 

Ihre Ansprechpartner für Pellets in Zwiesel

Siglinde Baran

Tel.: 09922 / 3012 

E-Mail

Martina Hobelsberger

Tel.: 09922 / 3012

E-Mail

Werbeagentur CONCEPTNET