Marktberichte

Heizölpreise-Trend: Brentölpreis nähert sich der Ölpreismarke von 60 USD/Barrel (09.01.2019)

Brentölpreis überspringt klar die Marke von 59 USD/Barrel - Euro weiter stabil über der Marke von 1,14 - Heizölpreise zur Wochenmitte steigend

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schlossen am Dienstagabend gegenüber dem Schlussstand vom Vortag mit einem Minus von 0,6 % - konkret stand der Heizölpreis bei 67,84 Euro/100 L, damit konnte der Heizölpreis die Heizölpreismarke von 68 Euro/100 L nicht halten.

 

Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2019 sind die Heizölpreise aktuell um 2,3 % gestiegen.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Dienstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Mittwochvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

 

Bereich Schlusskurs
07.01.2019
Schlusskurs
08.01.2019
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
09.01.2019
Heizölpreis (€/100L)
3.000 L Standardqual.
68,26 67,84

- 0,6 %

Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
57,33 58,72 + 2,4 %
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1476 1,1441 - 0,3 %

 

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren vom Dienstag und dem heutigen Tag herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat März 2019 schloss am Dienstagabend mit einem starken Plus von 2,4 % bei 58,72 USD/Barrel. Hauptgründe für den weiteren Ölpreisanstieg am gestrigen Tag waren einerseits die positive Entwicklung der Gespräche zwischen China und den USA zur Beilegung des Handelsstreites und andererseits der vom Interessenverband API vermeldete Rückgang der US-Rohöllagerbestände in der letzten Woche um 6,1 Mio. Barrel - dies stützte die Ölpreise.

 

Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 9,1 % gestiegen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch setzt der Brentölpreis seinen Preisanstieg weiter fort - aktuell steht er bei 59,46 USD/Barrel. Die Marktteilnehmer warten heute auf die Veröffentlichung der aktuellen offiziellen US-Öllagerbestände durch das amerikanische Energieministerium für die letzte Woche, die heute am späten Nachmittag veröffentlicht werden.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss am Dienstagabend mit einem moderaten Minus von 0,3 % bei 1,1441. Gestützt wurde der US-Dollar durch die positive Entwicklung der Gespräche zwischen China und den USA zur Beilegung des Handelskrieges.

 

Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 0,2 % verringert.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch zieht der Euro leicht an - aktuell steht er bei 1,1463.

Zurück zur Übersicht

Werbeagentur CONCEPTNET